18.05./19.05.2024: Änderungen im Busverkehr im Bereich Zerbster Str./Markt und Kleinkühnau

Dessauer Verkehrs GmbH (DVG)

18.05.2024: Christopher Street Day im Bereich Zerbster Straße / Markt

Ganztägig werden aufgrund der CSD-Veranstaltung die Buslinien 16, N2 und N3 über Kavalierstraße umgeleitet. Es entfallen die Haltestellen „Rathaus“ und „Zerbster Straße“ in der Fußgängerzone. Bedient werden dafür die Haltestellen „Bauhausmuseum“, „Museum Nord“ und „Georgenkirche“.

18.05.2024, 8-20 Uhr / 19.05.2024, 8-12 Uhr:  Flugplatz-Fest

Aufgrund des „Hugo-Junkers-Festes“ am Flugplatz Dessau werden die Haltestellen „Schule Kleinkühnau“, „Mosigkauer Straße“ und „Amtsweg“ in den genannten Zeiträumen 18.05.2024, 8-20 Uhr und 19.05.2024, 8-12 Uhr nicht durch die Linie 12 bedient.  Ersatzhaltestellen für die Haltestelle Schule Kleinkühnau sind am Ortseingang Kleinkühnau in Höhe der Straße Am Vorwerk eingerichtet. Zusätzlicher Halt erfolgt am Flugplatz. Zusätzlicher Halt am Flugplatz auch durch die Linie 17!

Bitte auch die Hinweise an den Haltestellen beachten!

Änderung bei Bus 11, 12, 17, N1 und N5 ab 25.3.2024 wegen Bauarbeiten in Großkühnau

Aufgrund von Bauarbeiten mit Vollsperrung des Kreuzungsbereichs Brambacher Straße/Kleinkühnauer Straße/Neekener Straße, kommt es ab 25. März 2024 zu Änderungen bei den Buslinien 11, 12, 17, N1 und N5.

Der Ringverkehr der Linien 11 und 12 sowie N1 und N5 wird durch die Vollsperrung aufgehoben. Anbindung der Linie 17 an Großkühnau entfällt!

Die geänderten Streckenführungen:

Bus 11 und N5:

Ab Hauptbahnhof über Hst. „Ebertallee“ und weiter nach Großkühnau, Hst. „Burgreinaer Straße“ und zurück.

Bus 12 und N1:

Ab Hauptbahnhof nach Kleinkühnau, Hst. „Zentralfriedhof Süd“, anschließend Wende über Bergens Busch und Mosigkauer Straße zur Hauptstraße und zurück in Richtung Hauptbahnhof.

Bus 17:

Ab Haltestelle „Berufsschulzentrum Haupteingang“ über Hermann-Köhl-Straße, Alte Landebahn, Mosigkauer Straße, Hauptstraße (Hst. „Mosigkauer Str.“, „Amtsweg“, „Schule Kleinkühnau“), Kühnauer Straße („Sportplatz Kleinkühnau“, „Finanzamt“, „Landesverwaltungsamt“), Ziebigker Straße, Ebertallee, Elballee (Hst. „GS Ziebigk“), Kirchstraße (Hst. „Elballee“) und weiter in Richtung Hauptbahnhof bzw. zurück nach Kochstedt.

Im Bauzeitraum entfällt die Haltestelle „Zentralfriedhof“ ersatzlos – bitte „Hst. Zentralfriedhof Süd“ nutzen. Eine Ersatzhaltestelle für die Haltestelle „Café Föse“ wird in der Brambacher Straße eingerichtet.

Linienverläufe:

Linienverlauf Bus 11 und 12

Linienverlauf Bus 17

Linienverlauf Bus N1 und N5

Bitte beachten Sie die geänderten Fahrpläne ab 25.03.2024:

Bus 11 (ab 25.03.2024 – BMN Großkühnau)

Bus 12 (ab 25.03.2024 – BMN Großkühnau)

Bus 17 (ab 25.03.2024 – BMN Großkühnau)

Bus N1 (ab 25.03.2024 – BMN Großkühnau)

Bus N5 (ab 25.03.2024 – BMN Großkühnau)

Bus 21: Geänderte Verkehrsführung durch Baumaßnahme Waldesruh

Aufgrund der Vollsperrung der Straße Waldesruh durch Bauarbeiten, erfolgt ab 29.1.2024 (Fahrplanbeginn) bis vsl. 31.8.2024 eine Umleitung der Linie 21 über Kiefernweg.

Es entfallen die Haltestellen „Waldesruh“ und „Akazienweg“. Eingerichtet ist eine Ersatzhaltestelle in Höhe der Tankstelle vor der Einmündung zur B 187.

Neu bei Straßenbahn und Bus ab 4.1.2024

Dessauer Verkehrs GmbH (DVG)

Ab 4.1.2024 gibt es folgende Anpassungen im Fahrplan:

Straßenbahn Linie 3 – Verstärkerfahrten

Die Verstärkerfahrten ab Kleine Schaftrift / Berufsschulzentrum um 12:43 und 14:43 Uhr verkehren 3 Minuten früher (neu: 12:40  und 14:40 Uhr)

Str 3 (Mo-Fr) ab 4.1.2024

Bus 11 – Hauptbahnhof < > Kornhaus

Die Fahrt 6:40 Uhr ab Hauptbahnhof verkehrt neu 4 Minuten eher (neu: 6:36 Uhr), die Fahrt ab Haltestelle „Kornhaus“  um 6:49 Uhr verkehrt dann um 6:45 Uhr.

Bus 17  Hauptbahnhof <>Kochstedt Mühle

Fahrt 7:02 Uhr ab Hauptbahnhof – neue Abfahrtszeit ist 6:59 Uhr

Fahrt 16:58 Uhr ab Kochstedt Mühle – neue Abfahrtszeit ist 16:53 Uhr

Bus 11-12_(Mo-Fr)_ab 4.1.2024

Bus 17 (Mo-Fr) ab 4.1.2024

Änderung bei Bus 16 und N6

Zeitraum:

31.07. (Fahrplanbeginn) – 31.01.2024

 

Ursache:

Bauarbeiten Albrechtstraße Rad- und Fußweg Ostseite (Tiefbauamt Dessau-Roßlau)

 

Auswirkung:

Umleitung der Buslinien 16 und N6 in Fahrtrichtung Hauptbahnhof

es entfallen die Haltestellen: Schillerstraße, Körnerstraße und Albrechtsplatz ⇒ Ersatzhaltestelle befindet sich in der Carl-Maria-von-Weber-Straße

In Richtung Roßlau wird die Haltestelle Schillerstraße hinter die Einmündung Schillerstraße verlegt!

Neue Fahrtarife ab 3.7.2023

Dessauer Verkehrs GmbH (DVG)

Weiterhin attraktive Angebote für Vielfahrer

Bei der Dessauer Verkehrs GmbH treten ab 03.07.2023 neue Fahrpreise in in Kraft. „Unser Anspruch ist es, die Servicequalität und Leistungsmengen ohne Einschränkungen zu erhalten und weiterzuentwickeln“, erläutert DVG-Geschäftsführer Torsten Ceglarek. „Bei steigenden Kosten für Energie, Kraftstoff und Personal sind moderate Preisanpassungen leider unumgänglich, um den zuverlässigen Betrieb mit modernen Fahrzeugen und unsere anspruchsvolle Infrastruktur ohne Einschränkung aufrecht zu erhalten.“ Die letzte Preisanpassung erfolgte Ende 2019 und damit noch vor der Corona-Pandemie.

Die Preisänderungen variieren je nach Art des Tickets und liegen im Durchschnitt bei rund 15 Prozent. Beim Einzelfahrschein beträgt die Erhöhung 30 Cent, bei der Mehrfahrtenkarte liegen die Mehrkosten bei 1,30 Euro, bei der Tageskarte bei 1,00 Euro. Bei den bereits rabattierten Angeboten wie Jugendcard, Umweltwochenkarte sowie Umweltmonatskarte beträgt die Steigerung zwischen 1,10 Euro und 6,00 Euro.

„Auch mit der Umweltjahreskarte im Abo sind unsere Fahrgäste nach der Preisanpassung immer noch sehr günstig unterwegs“, betont Torsten Ceglarek. Hier ergeben sich Mehrkosten von monatlich 4,30 Euro im Abo mit zwölf Monatsraten von jeweils 31,30 Euro. „So bleibt unsere Umweltabokarte weiterhin ein sehr attraktives Angebot für alle Vielfahrer, die nur hier vor Ort mit Bus und Straßenbahn unterwegs sind und deshalb nicht das Deutschland-Ticket nutzen.“

Beim Deutschlandticket können wir derzeit einen Zugewinn an Abokunden feststellen, der sich zusätzlich zum Wechsel bisheriger Abo-Kunden zum Deutschlandticket ergibt. „Inzwischen haben rund 300 Fahrgäste ein D-Ticket erworben, wobei sich die Zahl mit Blick auf die kommende Sommer- und Ferienzeit voraussichtlich weiter erhöhen wird.“ schätzt Torsten Ceglarek ein. Das Deutschlandticket ist online unter dvg-dessau.de erhältlich.

Alle DVG-Tickets, die vor der Preisänderung gekauft wurden, behalten ihre Gültigkeit. Einzelfahrscheine und Mehrfahrtenkarten können auch unter dem neuen Tarif noch zwei Monate genutzt werden. Für Auskunft und Beratung zu den Tarifbestimmungen und Verkehrsleistungen stehen die Mitarbeiter der Dessauer Verkehrs GmbH in der Mobilitätszentrale im Hauptbahnhof (Mein Takt – Servicestation) oder unter der kostenfreien Servicerufnummer 0800 899 2500 zur Verfügung.