+++ Liebe Kunden, wir wünschen Ihnen ein gesundes, neues Jahr 2023! +++

Aktuelles

Registrierung für aktuelle Ausbauprojekte

In Dessau-Roßlau sind bereits für 58 Prozent des Stadtgebietes Internetgeschwindigkeiten von einem Gigabit pro Sekunde verfügbar. Dies geht aus dem Breitbandatlas des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur hervor. „Der Breitbandausbau ist eine nachhaltige Investition in die Infrastruktur unseres Stadtgebiets“ so Stadtwerke-Geschäftsführer Thomas Zänger. „Die Verfügbarkeit von ultraschnellem Internet ist ein wesentlicher Standortfaktor – für die Lebensqualität im privaten Bereich ebenso wie für viele ansässige Unternehmen. Deshalb bringen wir mit unserer Tochtergesellschaft DATEL Des-sau den Ausbau permanent weiter voran. Besonderes Augenmerk hat dabei die Erweiterung des Glasfasernetzes mit Bandbreiten im Gigabitbereich.“

Derzeit laufen Glasfaser-Projekte in der Hirtenhausiedlung, Lobenbreite und Neuenhofenweg, am Elbpavillon, im Kohlhofweg in Rodleben sowie allen Dessau-Roßlauer Gewerbegebieten. Im kommenden Jahr ist unter anderem die Erweiterung der Hirtenhausiedlung und zuführender Straßen geplant. Die Glasfaseranschlüsse sind dabei als „FTTH“ (Fibre to the home) konzipiert und führen direkt bis in den Wohnbereich.

„Für unsere Kunden halten wir attraktive Paketangebote für Telefon und Internet bereit“, erläutert Stadtwerke-Geschäftsführer Dino Höll. Vom schnellen Surfen über Videotelefonie bis zum Fernsehen auf Knopfdruck ist damit alles möglich – parallel, ohne lange Ladezeiten, Ruckeln oder Zeitverzögerungen – selbst wenn die gesamte Familie gleichzeitig online ist. „Der Bandbreitenbedarf wächst aber auch im unternehmerischen Bereich stetig“, so Dino Höll. „Mit einem Glasfaseranschluss profitieren auch unsere Gewerbekunden vom Highspeednetz – mit Produktlösungen, die individuell auf Unternehmensgröße, Branche und Technologieanforderungen ausgerichtet sind.“

In Neubaugebieten ist die Glasfaseranbindung besonders einfach möglich. Hier kann der Glasfaseranschluss bereits im Zuge der Hausanschlussverlegung für Strom, Gas und Trinkwasser vorbereitet werden. Dabei muss der Eigentümer lediglich über eine Vereinbarung der Verlegung eines entsprechenden Leerrohres für die Glasfaserleitung zustimmen. Jeder, der sich für den Glasfaseranschlusses des Eigenheimes interessiert, kann sich unter www.datel-dessau.de/privatkunden/glasfaser/glasfaseranschluss registrieren. Im Zuge einer Vorvermarktung in potenziellen Erschließungsgebieten informiert die DATEL dann Eigenheimbesitzer über die Anschlussmöglichkeiten. Geschäftskunden können sich direkt bei Ihrem Kundenbetreuer informieren und über die Anschlussmöglichkeiten beraten lassen.

Die Basis für den Sprung ins Breitbandzeitalter mit Gigabit-Verfügbarkeit wurde bereits im Jahr 2015 geschaffen, als Stadtwerke und Wohnungswirtschaft ein gemeinsames Glasfasernetz errichtet haben. 2019 hatte die DATEL im Auftrag der Stadt Dessau-Roßlau nach nur 14 Monaten elf Stadtteile und 19 Gewerbestandorte für die Anbindung an das schnelle Internet erschlossen. Inzwischen stehen im gesamten Stadtgebiet über die DATEL nahezu flächendeckend Bandbreiten von mindestens 50 Megabit pro Sekunde zur Verfügung.