Stadtwerke Dessau investieren weiter in die Zukunft des DRHV 06

Dessau-Roßlau, 11. Juli 2024 – Die Stadtwerke Dessau verlängern ihr Engagement beim Dessau-Roßlauer HV um ein weiteres Jahr und bleiben somit auch in der Saison 2024/25 als Co-Hauptsponsor ein wichtiger Baustein für die Arbeit der Biber in der 2. Handball-Bundesliga. Mit ihrer Unterstützung ermöglichen sie es dem DRHV 06, weiterhin auf höchstem Niveau zu spielen und die sportlichen sowie organisatorischen Herausforderungen der 2. Handball-Bundesliga erfolgreich zu meistern. Die Vertragsunterzeichnung fand während des Media-Days des Zweitligisten in den i:TECS Event Studios statt. Dort wurde nicht nur der Vertrag für die kommende Spielzeit unterschrieben, sondern auch geschaut, ob Spieler und Trainer die Sommerpause gut überstanden haben, bevor es am kommenden Montag mit dem Trainingsauftakt für die Zweitligahandballer wieder ernst wird.

„Wir sind stolz darauf, unsere Partnerschaft mit dem DRHV 06 fortsetzen zu können,“ sagt Stadtwerke-Geschäftsführer Dino Höll. „Erstklassiger Handballsport ist und bleibt ein fester Bestandteil des sportlichen Lebens in unserer Stadt. Wir setzen weiterhin auf das hohe sportliche Niveau des Vereins, das von den tausenden leidenschaftlichen Anhängern des DRHV in Dessau-Roßlau geschätzt wird“, betont Höll. Die Stadtwerke betrachten ihr Engagement für den Handballsport nicht nur als reines Sponsoring, sondern als einen wichtigen Beitrag zur nachhaltigen Förderung der Lebensqualität vor Ort. „Als regionales Unternehmen fühlen wir uns mit der Stadt und den Menschen hier eng verbunden“, erklärt Höll. „Durch unser Engagement möchten wir nicht nur den Sport unterstützen, sondern auch zur Stärkung des Zusammenhalts und des Gemeinschaftsgefühls in unserer Region beitragen sowie nachhaltig die Lebensqualität in Dessau-Roßlau fördern“, so Höll.

Der DRVH 06 bedankt sich herzlich bei den Stadtwerken Dessau für die kontinuierliche Unterstützung und freut sich auf eine erfolgreiche Saison 2024/25. DRHV-Manager Sebastian Glock zur Vertragsverlängerung: „Die Stadtwerke Dessau sind seit Jahrzehnten ein verlässlicher Partner an unserer Seite. Wir freuen uns daher sehr und sind stolz darauf, dass wir diese vertrauensvolle und erfolgreiche Zusammenarbeit in der kommenden Saison fortsetzen können. Mit einem starken Partner im Rücken sind wir zuversichtlich, unsere Ziele in der neuen Saison und darüber hinaus erreichen zu können“, so Glock.

Unterzeichnung Sponsoring-Vertrag DRHV

Stadtwerke freuen sich über gelungenes Stadtfest 2024

Das diesjährige Stadtfest vom 05. Juli bis 07. Juli 2024 war ein voller Erfolg. Mit einem abwechslungsreichen Programm, hochkarätigen Künstlern und zahlreichen Aktionen für die ganze Familie wurde den Besuchern ein unvergessliches Wochenende geboten.

Den Auftakt des Stadtfestes bildete am Freitag das mit Spannung erwartete Public Viewing des EM-Viertelfinales zwischen Spanien und Deutschland in der Stadtwerke-Fanarena. Im Rathausinnenhof versammelten sich zahlreiche Fußballfans, um das Spiel live auf einer großen Leinwand zu verfolgen.

Nach dem spannenden Fußballspiel startete die Sängerin Loi den musikalischen Abend. Mit ihren Hits wie „I FOLLOW“ und der neuen Single „Am I Enough“ begeisterte sie das Publikum. Die Coverband Ventura Fox sorgte anschließend mit ihrer mitreißenden Performance für ausgelassene Partystimmung auf dem Marktplatz.

Der Samstag stand beim Stadtwerke-Familientag ganz im Zeichen der Familie und des ehrenamtlichen Engagements. Auf der Stadtwerke-Bühne präsentierten zahlreiche Vereine ihr Können und boten ein buntes Programm für Groß und Klein. Am Abend sorgten die internationalen Künstler Bellbock & Candle, die ihr 30-jähriges Jubiläum feierten, und Laith Al-Deen, einer der bekanntesten deutschen Popstars, für musikalische Highlights. Besonders Laith Al-Deen begeisterte mit seiner einzigartigen Soul-Stimme das Publikum.

Den krönenden Abschluss des Stadtfestes bildete am Sonntag der Auftritt der SÖHNE MANNHEIMS. Die zehnköpfige Band, die gerade ihr siebtes Studioalbum „KOMPASS“ veröffentlicht hat, spielte vor einem begeisterten Publikum. Mit Hits wie „Und wenn ein Lied“, „Das hat die Welt noch nicht gesehen“ und neuen Songs wie „Mut“ und „Hauptgewinn“ sorgten sie für einen unvergesslichen Abend.

Das Stadtfest wurde von einem starken Netzwerk aus Stadtwerken Dessau, Stadtmarketinggesellschaft, Wirtschaftsjunioren, Verein zur Förderung der Stadtkultur, Stadtsportbund, Kulturamt der Stadt Dessau-Roßlau und weiteren Partnern unterstützt. Diese Zusammenarbeit ermöglichte ein vielfältiges und erfolgreiches Fest, das den Besuchern noch lange in Erinnerung bleiben wird.

In unserer Bildergalerie finden Sie einen Einblick in das diesjährige Stadtfest.

Einen kleinen Rückblick können Sie sich gern noch einmal auf YouTube ansehen: Hier klicken

Stadtwerke laden zum Public Viewing im Rathausinnenhof ein

Die Stadtwerke Dessau laden im Rahmen des diesjährigen Stadtfests zum Public Viewing des EM-Viertelfinales zwischen Spanien und Deutschland in die Stadtwerke-Fanarena im Rathausinnenhof ein. Am Freitag, den 5. Juli, wird nach der offiziellen Eröffnung des Stadtfestes das Fußballspiel ab 18:00 Uhr live auf einer großen Leinwand übertragen. Der Eintritt zum Public Viewing ist frei. Damit löst Stadtwerke-Geschäftsführer Dino Höll sein Versprechen ein, im Falle des Weiterkommens der deutschen Nationalmannschaft eine Übertragung des Spiels während des Stadtfests zu ermöglichen.

Mit der Verlegung des Public Viewings vom Dessauer Marktplatz in den Rathausinnenhof gewährleisten die Stadtwerke, die hohen Sicherheitsstandards für Public Viewing bestmöglich umzusetzen und somit allen Fußballfans ein unbeschwertes und sicheres Erlebnis zu garantieren. Zudem knüpfen die Stadtwerke mit der Fanarena im Rathausinnenhof an ihr erfolgreiches Veranstaltungsformat der vergangenen Jahre an. „Wir freuen uns, die Tradition der Stadtwerke-Fanarena fortzuführen und laden Sie herzlich ein, das EM-Viertelfinale in einer stimmungsvollen Atmosphäre mit uns zu genießen sowie im Anschluss des Spiels die musikalischen Highlights des Stadtfestes auf der Stadtwerke-Hauptbühne zu erleben“, erklärt Stadtwerke-Geschäftsführer Dino Höll.

Im Interesse der Sicherheit aller Besucher ist die Besucherzahl auf 1.500 Personen begrenzt. Außerdem erfolgt eine Zugangskontrolle zum Rathausinnenhof, wodurch es zu Wartezeiten beim Einlass kommen kann. Der Einlass beginnt ab 17:00 Uhr. Das Mitführen von großen Taschen und Rucksäcken (max. A4) sowie von Glasgegenständen jeglicher Art, Waffen, spitzen Gegenständen, Pyrotechnik, Schleudern oder Katapulten sowie Sitzgelegenheiten ist aus sicherheitstechnischen Gründen untersagt. Für das leibliche Wohl während des Spiels ist an den Versorgungsständen auf dem Marktplatz sowie dem Festgelände gesorgt.

Neben dem Public Viewing bietet das diesjährige Stadtfest ein abwechslungsreiches Programm für die ganze Familie. Nach dem EM-Spiel der deutschen Nationalmannschaft startet das Musikprogramm auf der Stadtwerke-Hauptbühne auf dem Marktplatz. Die Sängerin Loi und die Partyband Ventura Fox werden für ausgelassene Stimmung sorgen. Eine spektakuläre Lasershow rundet den Eröffnungsabend ab. Das Stadtfest Dessau vom 5. bis 7. Juli 2024 lädt zu einem unvergesslichen Wochenende voller Leben, Musik und Spaß für die ganze Familie ein und verspricht zahlreiche Veranstaltungen in der gesamten Innenstadt. Ausführliche Informationen zum Programm finden Sie unter www.dvv-dessau.de sowie unter www.dessfest.de.

Stadtwerke senken Gaspreise zum 1. September 2024 deutlich

Die Stadtwerke Dessau werden zum 1. September 2024 die Preise für ihre Erdgaskunden im Sondertarifsegment deutlich senken.

Das hohe Preisniveau, die starken Preisschwankungen und -spitzen an den internationalen Gasmärkten nach dem Beginn des Krieges in der Ukraine haben sich in den vergangenen Monaten schrittweise wieder stabilisiert. Eine erste Preissenkung hatten die Stadtwerke vor-rausschauend bereits zum September 2023 für ihre Kunden umgesetzt. Gegenläufig haben die staatlichen Regelungen wie das Auslaufen der Energiepreisbremsen zum Jahreswechsel 2024 sowie der Wegfall des reduzierten Mehrwertsteuersatzes für Gas zum April 2024 bei den Haushalten zuletzt wieder für deutlich höhere Energiekosten gesorgt.

„Wir freuen uns, unseren Kundinnen und Kunden nun eine erneute Senkung der Gaspreise ankündigen zu können und damit zu einer spürbaren finanziellen Entlastung bei den Energie-kosten beizutragen“, erklärt Stadtwerke-Geschäftsführer Dino Höll. „Nach den starken Schwankungen der Vorjahre sind die Preise an den Großhandelsmärkten insgesamt wieder gesunken. Hierbei wirkten sich Faktoren wie der milde Winter, geringere Verbräuche und gut gefüllte Speicher preisdämpfend aus. Diese Effekte geben wir nun an unsere Kunden weiter“, so Höll. „Auch mit unserer nachhaltigen Beschaffungsstrategie sowie dem Ausschöpfen unserer Effizienzpotenziale schaffen wir als verlässlicher Partner optimale Rahmenbedingungen, um im Interesse unserer Kunden zu handeln“, ergänzt Höll.

Der Arbeitspreis für Erdgas sinkt zum 1. September 2024 um rund 2,47 ct/kWh (brutto), wodurch sich Einspareffekte von rund 17 % ergeben. So kostet eine Kilowattstunde (kWh) Gas für den Tarif „DessauErdgas Kombi“ ab 1. September 2024 10,58 ct/kWh (brutto). Für einen Durchschnittshaushalt mit einem Jahresverbrauch von 20.000 kWh bedeutet dies eine Entlastung von rund 459 Euro brutto pro Jahr. Gestiegene Fixkosten bedingen eine moderate Erhöhung des monatlichen Grundpreises um 2,98 € (brutto). Aufgrund von gestiegenen Verwaltungskosten und abweichender Kundenstrukturen in diesem Segment, bleibt der Preis in der Grund- und Ersatzversorgung für Erdgas konstant. Kunden in diesen Tarifen haben jederzeit die Möglichkeit, zu einem günstigeren Erdgas-Sondertarif zu wechseln und so ebenfalls von den gesenkten Preisen zu profitieren.

Trotz der positiven Entwicklung bleiben die Gaspreise weiterhin auf einem höheren Niveau als vor der Energiekrise, was auf die weiterhin hohen Beschaffungskosten zurückzuführen ist. Darüber hinaus investieren die Stadtwerke fortlaufend in die Modernisierung ihrer Netzinfrastruktur. „Wir werden weiterhin alles daransetzen, die Energieversorgung sicher und bezahlbar zu gestalten“, betont Dino Höll. „Unsere Kunden können sich darauf verlassen, dass wir durch effizientes Management, vorausschauende Planung und sichere Versorgungsnetze jederzeit ein verlässlicher Partner sind“, so Höll.

Auch wenn sich die Energiepreise weiter entspannen und der Energieverbrauch im Sommer niedriger ist, empfehlen die Stadtwerke weiterhin den bewussten Einsatz von Energie. Dies schont den Geldbeutel ebenso wie die Umwelt. Außerdem trägt nach wie vor jede Kilowatt-stunde weniger Gas im Sommer dazu bei, die Speicherfüllstände auf einem hohen Niveau zu halten.

Für Fragen und Informationen sind die Servicemitarbeiter der Stadtwerke persönlich im Kundencenter Zerbster Straße 2a/b, im Stadtwerke-Büro in der Hauptstraße 140 in Roßlau sowie im Kundenbüro in Aken am Markt 1 erreichbar. Weitere Kontakt- und Informationsmöglichkeiten bestehen kostenfrei unter 0800 899 1500, kundenservice@dvv-dessau.de oder www.dvv-dessau.de. Über das Stadtwerke-Kundenportal kann jeder Kunde seine Abschläge selbst prüfen und anpassen.

Stadtfest vom 05.07.- 07.07.2024: Ein Wochenende voller Highlights

Die Dessau-Roßlauer und ihre Gäste können sich schon jetzt auf ein großes Sommerhighlight freuen: Vom 05. Juli 2024 bis zum 07. Juli 2024 steht die Dessauer City wieder ganz im Zeichen des Stadtfestes 2024!

Ein Hauptteil des Stadtfestes wird von den Stadtwerken mit ihrem beliebten Familientag am Samstag übernommen, inklusive abendlicher Bühnenhighlights auf der Hauptbühne in der Zerbster Straße, Vereinspräsentationen und bunter Unterhaltung für alle jungen und junggebliebenen Dessau-Roßlauer sowie Gäste unserer Stadt.

Die Stadtwerke Dessau laden im Rahmen des diesjährigen Stadtfests zum Public Viewing des EM-Viertelfinales zwischen Spanien und Deutschland in die Stadtwerke-Fanarena im Rathausinnenhof ein. Am Freitag, den 5. Juli, wird nach der offiziellen Eröffnung des Stadtfestes das Fußballspiel ab 18:00 Uhr live auf einer großen Leinwand übertragen. Der Eintritt zum Public Viewing ist frei. Damit löst Stadtwerke-Geschäftsführer Dino Höll sein Versprechen ein, im Falle des Weiterkommens der deutschen Nationalmannschaft eine Übertragung des Spiels während des Stadtfests zu ermöglichen.

Im Interesse der Sicherheit aller Besucher ist die Besucherzahl beim Public Viewing auf 1.500 Personen begrenzt. Außerdem erfolgt eine Zugangskontrolle zum Rathausinnenhof, wodurch es zu Wartezeiten beim Einlass kommen kann. Das Mitführen von großen Taschen und Rucksäcken (max. A4) sowie von Glasgegenständen jeglicher Art, Waffen, spitzen Gegenständen, Pyrotechnik, Schleudern oder Katapulten sowie Sitzgelegenheiten ist aus sicherheitstechnischen Gründen untersagt. Für das leibliche Wohl während des Spiels ist an den Versorgungsständen auf dem Marktplatz sowie dem Festgelände gesorgt. Für das Public Viewing im Rathausinnenhof können eigene Sitzgelegenheiten von den Besuchern mitgebracht werden.

Nach dem EM-Spiel wird dann am Freitag, den 05. Juli, die Sängerin Loi den Eröffnungsabend einläuten. Bereits 2021 machte sie mit ihrem hitverdächtigen „I FOLLOW“, bekannt aus dem Ostwind-Filmsoundtrack Furore, auf sich aufmerksam. Doch das war erst der Anfang einer beeindruckenden Erfolgsgeschichte. Mit ihrer neuesten Single „Am I Enough“ setzt die eindrucksvolle Sängerin ihren unaufhaltsamen Aufstieg fort. Im Anschluss sorgt die Coverband Ventura Fox für Stimmung auf dem Marktplatz. Die Partyband aus Sachsen-Anhalt bringt die Hits vieler nationaler und internationaler Künstler mit viel Charme, Spielfreude, Leichtigkeit und vor allem Spontanität auf die Bühne.

Am Samstag, dem 6. Juli, stehen auf der Stadtwerke-Bühne tagsüber wieder die vielen ehrenamtlich Engagierten im Mittelpunkt, um ihre Vereine und ihr Können zu präsentieren. Für Familien wird ein buntes Programm aus Unterhaltung und Spaß geboten. Für die abendliche Bühnenparty konnten die Stadtwerke zwei internationale Künstler gewinnen – Bellbock & Candle, die in diesem Jahr ihr 30-jähriges Jubiläum feiern, sowie Laith Al-Deen, der mit seiner einzigartigen Soul-Stimme zu den größten deutschen Popstars zählt.

Für den Sonntag konnten die Stadtwerke die SÖHNE MANNHEIMS gewinnen. Gerade ist das lang erwartete siebte Studioalbum „KOMPASS“ erschienen und am 7. Juli kommt die zehnköpfige Band live nach Dessau. Auf der Stadtwerke-Bühne bringt die zehnköpfige Band große Hits wie „Und wenn ein Lied“, „Das hat die Welt noch nicht gesehen“ oder „Geh davon aus“ auf die Bühne – aber auch neue Songs wie die Hit-Singles „Mut“ oder „Hauptgewinn“ vom neuen Album „Kompass“.

Neben den Stadtwerken engagiert sich für das Dessauer Stadtfest ein starkes Netzwerk aus Stadtmarketinggesellschaft, Wirtschaftsjunioren, Verein zur Förderung der Stadtkultur, Stadtsportbund, dem Kulturamt der Stadt Dessau-Roßlau und weiteren Partnern.

Der Veranstaltungsbereich erstreckt sich neben der Zerbster Straße auch auf den Stadtpark mit Angeboten für die ganze Familie. Einbezogen ist ebenso das Areal rund um das Bauhaus Museum Dessau mit Aktionen des Stadtsportbundes oder auch der Lily-Herking-Platz, auf dem ein Trödelmarkt und eine Babybörse geplant sind. Darüber hinaus ist in der Ratsgasse eine Straße der Wirtschaft und des Handwerks vorgesehen, sowie auf dem Schlossplatz ein Mittelaltermarkt. Die Wiese vor dem Johannbau bietet Platz für Fahrgeschäfte.

Zum Stadtfest passt die DVG am Freitag 5.7.2024 und Samstag 6.7.2024 ihren Fahrplan im Tages- und Abendverkehr an und erweitert ihren Fahrplan. Alle Informationen zum Fahrplan finden Sie hier.

Ausführliche Informationen zum diesjährigen Stadtfest finden Sie unter www.dessfest.de.

Das Programmheft zum herunterladen. Schauen Sie sich gerne unser kurzes Interview im Rahmen unseres Formats „blaues Plaudersofa an.

Stadtwerke Dessau veröffentlichen ersten Nachhaltigkeitsbericht

Nachdem bereits heute große Unternehmen laut UN-Resolution verpflichtet sind, jedes Jahr einen Nachhaltigkeitsbericht vorzulegen, haben sog. KMU Unternehmen wie Stadtwerke noch ein Jahr Zeit, bis auch sie darlegen müssen, welchen Beitrag sie zu einer nachhaltigen Entwicklung leisten. In Dessau will man keine Zeit verlieren und ist bereits gestartet – mit prominenter Unterstützung. Stadtwerke Dessau-Geschäftsführer Dino Höll hat am Donnerstag im Rahmen der Aufsichtsratssitzung auf 62 Seiten dargestellt, dass der kommunale Versorger die Belange von Umwelt und Klima fest im Blick hat. Davon profitieren die Menschen in der Region – auch in wirtschaftlicher Hinsicht. „So konnten wir durch deutliche Preissenkungen zum September 2023 unseren Kundinnen und Kunden auch für 2024 stabile Preise bei Strom und Erdgas garantieren – trotz noch immer hoher Beschaffungskosten und steigender gesetzlicher Umlagen und Netzentgelte“. Auch den Fernwärmekunden konnten die Stadtwerke Ende letzten Jahres einen Festpreis für 2024 anbieten – sogar 30 Prozent unter dem Preis von 2023. Der erste Nachhaltigkeitsbericht entstand unter Begleitung der im Umweltschutz erfahrenen Berliner Strategieberatung Joschka Fischer und Company. Höll betont, dass die Nachhaltigkeitsziele ein Gleichgewicht zwischen Ökologie, Ökonomie und sozialen Aspekten herstellen müssen.

Wie Höll betonte, sei es gelungen, selbst für den öffentlichen Personennahverkehr nötige Preisanpassungen wegen steigender Kosten für Energie, Kraftstoff und Personal auf ein Minimum zu beschränken. Inzwischen verfügen rund 70 Prozent der Haushalte und Unternehmen über ultraschnelles Internet. „Und auch in der Energieproduktion sind wir einen großen Schritt Richtung Klimaschutz vorausgegangen: Mit der Gründung einer Projektgesellschaft zusammen mit der EVH GmbH. Gemeinsam wollen wir damit Photovoltaik-Freiflächenanlagen entwickeln, errichten und betreiben. Die öffentliche Tank-Infrastruktur für Elektroautos haben wir 2023 zudem auf insgesamt 36 Ladepunkte erweitert“, so der Stadtwerke-Geschäftsführer.

Als Grundversorger für Energie und Wasser übernehmen die Stadtwerke gesellschaftliche Verantwortung in vielen Bereichen für die Region. „Wir entwickeln zunehmend grüne Produkte. Bei unseren Mobilitätsleistungen setzen wir längst auf klimaschonende Antriebe. Im Bereich Telekommunikation sorgen wir mit unserem wachsenden Glasfasernetz für eine Infrastruktur, die die digitale Transformation der Gesellschaft erst möglich macht. Und all diese Facetten wiederum bildeten das Gerüst für nachhaltiges Handeln“.

In vielen Projekten arbeitet das kommunale Unternehmen mit Partnern zusammen, wie zum Beispiel beim Bürgerwindpark Schöneberg in Mecklenburg-Vorpommern in Sachen Windenergie: „Damit investieren wir in die Umweltziele unserer Strategie 2025 und sammeln zugleich Erfahrungen für eigene Beteiligungsprojekte, die wir künftig für unsere Bürger vor Ort entwickeln wollen“, so Höll vor den Mitgliedern des Aufsichtsrates. Dass dem Thema Klimaschutz in allen Bereichen hohe Priorität eingeräumt werde, habe oberste Priorität. Deshalb verzichtet der regionale Energieversorger schon seit 2019 auf Kohle als Brennstoff und setzt immer mehr auf erneuerbare Energien. „Wir steigen zunehmend auf alternative Antriebe um, sowohl im ÖPNV wie im eigenen Fuhrpark. Und wir nutzen zugleich bereichsübergreifend die Digitalisierung sowie die künstliche Intelligenz, um mehr Effizienz zu erreichen,“ heißt es im Nachhaltigkeitsbericht als Ausblick.

Den kompletten Nachhaltigkeitsbericht finden sie hier:

Baumaßnahme Fahrbahn- und Kanalinstandsetzung Schlachthofstraße und
Eduardstraße in Dessau-Roßlau

In der Zeit vom 24.06.2024 bis 29.11.2024 erfolgen im Auftrag der Dessauer Wasser und Abwasser GmbH und des Tiefbauamtes der Stadt Dessau-Roßlau Arbeiten zur Kanal- und Fahrbahninstandsetzung in der Schlachthofstraße und Eduardstraße in Dessau-Roßlau.

Die Baumaßnahme wird in vier Bauabschnitten ausgeführt:
Bauabschnitt 1: Eduardstraße von Hebbelstraße bis Karlstraße, Dauer ca. 8 Kalenderwochen
Bauabschnitte 2-4: Schlachthofstraße von Karlstraße bis Friederikenplatz, Dauer bis 29.11.2024

Für die Ausführung der Arbeiten im 1. Bauabschnitt ist es erforderlich, die Eduardstraße im o.g. Abschnitt sowie im Einmündungsbereich Hebbelstraße vollständig für den Fahrzeugverkehr zu sperren. Die Zufahrt zur Hebbelstraße ist nur aus Richtung Alexandrastraße möglich.
Radfahrer und Fußgänger werden am Baustellenbereich vorbeigeführt.
Der Wertstoffcontainerplatz der Eduardstraße wird in den Bereich der Einmündung der Mendelssohnstraße verlegt.

Nach Fertigstellung der Arbeiten im 1. Bauabschnitt und Freigabe dieses Bauabschnittes werden im weiteren Bauablauf die Kanalinstandsetzungsarbeiten in der Schlachthofstraße ausgeführt. Dazu wird der Fahrzeugverkehr über den Friederikenplatz und die Straße Am Friedrichsgarten wieder auf die Karlstraße umgeleitet. Während dieser Instandsetzungsarbeiten am Kanal und der Wiederherstellung der Fahrbahn ist eine Sperrung des Kreuzungsbereiches Schlachthofstraße/Reinickestraße/Karlstraße erforderlich. Über die genaue Verkehrsführung während der Bauabschnitte 2-4 wird zu gegebener Zeit detailliert informiert.

Aufgrund der Bauarbeiten im Bereich Eduardstraße kommt es im Zeitraum 24.06.2024, 8 Uhr bis vsl. 16.08.2024 zur Umleitung der Linien 13 und N4 über Karlstraße und Kurt-Weill-Straße mit Wende am Kreisel Ringstraße. Die Haltestelle „Schlachthof“ in der Eduardstraße kann im Sperrzeitraum nicht bedient werden. Eine Ersatzhaltestelle wird in der Wörlitzer Straße / Einmündung Karlstraße eingerichtet. Die DVG bittet die Fahrgäste die Haltestellenaushänge zu beachten.

Wir bitten um Verständnis für die, aufgrund der Baumaßnahme, eintretenden Beeinträchtigungen des Verkehrs.

Flugplatz Dessau führt App für Bezahlvorgänge ein

Der Flugplatz Dessau verbessert weiter seine Serviceleistungen für Besucher. Ab sofort ist das bargeldlose Bezahlen sämtlicher Entgelte für Piloten und Wohnmobilisten möglich. Mit der Smartphone-App „aerops“ für Android und iOS können Piloten ihre Lande- und Abstell- sowie Tankentgelte einfach und bequem digital bezahlen. Auch Wohnmobilisten profitieren von dem neuen Service, denn Besucher des Wohnmobilstellplatzes „Hugo Junkers“ können über eine eigene Landingpage ihren Caravan anmelden und die genutzten Services für die Stellplatznutzung oder Ver- und Entsorgungsleistungen direkt digital über aerops bezahlen.

„Die Einführung des mobilen Bezahlsystems aerops passt hervorragend in unsere Digitalisierungs- und Innovationsstrategie als moderner Verkehrslandeplatz im Herzen Mitteldeutschlands“, erklärt Stadtwerke-Geschäftsführer Dino Höll. „Durch die durchgängig automatisierten Bezahl- und Abrechnungsprozesse können wir unsere Leistungen jetzt noch effizienter und komfortabler für all unsere Kunden und Besucher bereitstellen“, so Höll.

Um das bargeldlose Bezahlen via App zu nutzen, ist eine einmalige Registrierung des Flugzeuges sowie das Anlegen eines Benutzerkontos erforderlich. Anhand des ICAO-Codes und des Flugzeug-Kennzeichens ermittelt aerops vollautomatisch sämtliche Landegebühren und Abstellentgelte für den jeweiligen Flugplatz. Mit der integrierten und validierten, weltweiten Flugzeugdatenbank sorgt das System zuverlässig für korrekte Abrechnungen. Die Bezahlung der Gebühren ist direkt in der App per Kreditkarte, Apple Pay, Google Pay oder SEPA-Lastschrift möglich. Die Rechnung wird direkt in der App bereitgestellt oder per E-Mail versandt. Mit dem digitalen Bezahlsystem können bisher aufwendige Bezahlprozesse vereinfacht und die Anmelde- und Abfertigungszeiten für Piloten und Wohnmobilisten verkürzt werden.

Die Stadtwerke Dessau investieren in eine fortlaufende Modernisierung ihrer Infrastruktur sowohl im Bereich der Energieversorgung als auch im Bereich der Mobilität. Perspektivisch sollen deshalb die Serviceleistungen am Flugplatz Dessau stetig ausgebaut werden, um die Attraktivität weiter zu erhöhen. So wurde im Frühjahr ein neues Fly-In-Mittagsangebot eingeführt, das Besuchern jeden letzten Samstag im Monat gutbürgerliche und regionale Küche bietet. Weitere Informationen zum Hugo-Junkers-Flugplatz und Wohnmobilstellplatz sind unter www.flugplatz-dessau.de zu finden.

DVG beteiligt sich am Schülerferienticket

Mit dem Schülerferienticket Sachsen-Anhalt und MDV können Schülerinnen und Schüler während der Sommerferien vom 24. Juni bis 03. August das gesamte Verbundgebiet des MDV und das Land Sachsen-Anhalt mit Zug, S-Bahn, Tram oder Bus entdecken. Darüber hinaus beinhaltet das Ticket neben einem Gutscheinheft noch weitere Vergünstigungen. So kann es für eine einmalige Hin- und Rückfahrt nach Berlin genutzt werden.

Auch im DVG-Liniennetz ist das Schülerferienticket gültig. Ab 10. Juni 2024 startet der Verkauf an der Mobilitätszentrale im Hauptbahnhof Dessau.

Was kostet das Schülerferienticket?

  • Preis (Sachsen-Anhalt und MDV-Gebiet): 28,00 EUR
  • gültig vom 24. Juni bis einschließlich 3. August 2024
  • gilt täglich, rund um die Uhr
  • beliebiges Umsteigen ist möglich
  • kostenlose Fahrradmitnahme

Wo kann ich das Schülerferienticket nutzen?

Im Mitteldeutschen Verkehrsverbund und in Sachsen-Anhalt:

  • in Zug, S-Bahn, Tram und Bus
  • in allen Nahverkehrszügen
  • auf dem Streckennetz der Harzer Schmalspurbahnen

Das Ticket gilt nicht im EC, IC, ICE, D-Zug und Nachtzug.

Wer kann das Schülerferienticket nutzen?

Das Schülerferienticket kann von Schülerinnen und Schülern bis zum vollendeten 23. Lebensjahr genutzt werden. Auch für Kinder, ab dem 6. Geburtstag, die nach den Sommerferien 2024 die 1. Klasse besuchen, ist dieses Angebot gültig.

Ab dem Besuch der 6. Klasse ist ein Schülerausweis, eine Schulbescheinigung oder eine Kopie des letzten Zeugnisses als Nachweis für die berechtigte Nutzung des Tickets vorzulegen.

Jetzt anmelden und Ihre Lieblingsfotos hochladen!

Wir feiern einen Runden – mit Ihnen zusammen!

Am 22. September 1894 fuhr zum allerersten Mal ein Zug von Dessau nach Wörlitz. Nur ein paar Tage später, am 15. November 1894, fuhr auch die Straßenbahn das Erste mal in Dessau. 130 Jahre später ist es das Normalste in eine Straßenbahn oder einen Zug zu steigen. Im Rahmen unseres Jubiläumjahres „130 Jahre Straßenbahn und Dessau-Wörlitzer Eisenbahn“ starten wir einen Fotowettbewerb.

Zeigen Sie uns, was Sie mit unserer Straßenbahn und der Dessau-Wörlitzer Eisenbahn (DWE) verbinden. Unsere Straßenbahn an Ihrer Lieblingshaltestelle, im Sonnenuntergang fahrend oder nicht in der Stadt, sondern mit der Dessau-Wörlitzer Eisenbahn im Grünen Richtung Wörlitz – Sie entscheiden selbst, wo und wann Sie ein Foto aufnehmen wollen.

Ab 1. Juni 2024 können Sie Ihre Lieblingsfotos (max. 3 Fotos pro Teilnehmer) bis zum 30. September 2024 mit einem kurzen Text hochladen.

Nach der Anmeldephase beginnt ab 1. Oktober 2024 der Publikumswettbewerb, bei dem jeder online mitentscheiden und für seinen Favoriten abstimmen kann. Damit bleibt es spannend bis zum Schluss, denn das Online-Voting läuft bis zum 31. Oktober 2024.

Zu gewinnen gibt es – neben der verdienten Anerkennung – auch tolle Prämien:

1. Platz: Freifahrt mit der Historischen Straßenbahn an einem Termin Ihrer Wahl (max. 20 Personen)

2. Platz: Anhalt-Gutschein im Wert von 75 €

3. Platz: Monatskarte für die Dessauer Verkehrs GmbH

Wir freuen uns auf Ihre Einsendungen und sind gespannt, welche tollen Motive Sie festhalten.

Für den Fotowettbewerb gelten folgende Teilnahmebedingungen:

Teilnahmebedingungen
  1. Sie haben die Urheberrechte an dem zur Verfügung gestellten Bild/Textmaterial inne und können darüber verfügen.
  2. Ihre persönlichen Daten werden entsprechend der rechtlichen Bestimmungen der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) behandelt. Informationen zur Umsetzung und Einhaltung der Informationspflichten erhalten Sie unter https://www.dvv-dessau.de/datenschutz/
  3. Sie akzeptieren, dass Ihr Foto/Textmaterial davon in unveränderter Form durch die DVV oder durch Dritte, die mit Ihrem Einverständnis handeln, zu Werbezwecken verbreitet und veröffentlicht werden können, ohne Beschränkung auf bestimmte Gebiete und ohne zeitliche Begrenzung.
  4. Für die Bild-/Textnutzung erteilen Sie der DVV ein einmaliges und auf die Aktion beschränktes Nutzungsrecht.
  5. Mit der Teilnahme erklären Sie sich einverstanden, dass die DVV das Foto/Textmaterial und den Namen im Rahmen des Fotowettbewerbes und in den sozialen Kanälen der DVV veröffentlichen darf. Möchten Sie das nicht, teilen Sie uns das bitte mit Einreichung Ihres Fotos/Textes mit. Eine weitere Veröffentlichung Ihrer personenbezogenen Daten findet nicht statt.
  6. Es fallen keine Kosten für die Teilnahme an.
  7. Sie erklären gegenüber der DVV, dass
    a) eventuelle Kosten, Spesen und sonstige Leistungen aus der Erstellung und Übermittlung des Bildes/Textmaterials von Ihnen getragen werden,
    b) die DVV keinerlei Haftung an dem zur Verwertung übermittelten Bild/Text übernimmt,
    c) von Ihnen verursachte Schäden im Zusammenhang mit dem übermittelten Bild/Text von Ihnen selbst getragen werden und
    d) Sie die DVV von sämtlichen Ansprüchen freistellen, die von Dritten aus der Verwertung des Bildes/Textmaterials geltend gemacht werden.
  8. Die DVV ist jederzeit berechtigt, den Fotowettbewerb „Schienenglücksmomente“ ohne Vorankündigung und ohne Angabe von Gründen abzubrechen oder zu beenden. Aus einer vorzeitigen Beendigung bzw. dem Abbruch können keine Ersatzansprüche der Teilnehmer erwachsen. Die Dauer der Aktion ist auf 2024 beschränkt.
  9. Der Rechtsweg auf Teilnahme an der Aktion ist ausgeschlossen.
  10. Unsere ausführlichen Teilnahmebedingungen für das Voting-Modul finden Sie auf der Aktionsseite.