Erstellt von Dessauer Versorgungs- und Verkehrsgesellschaft mbH - DVV-Stadtwerke |

Tag des Wassers

Kostbarkeit im Alltag: Tag des Wassers würdigt Ressource

Jährlich am 22. März 2021 rückt der Tag des Wassers wieder die Bedeutung mit der wertvollen Ressource ins Bewusstsein. Der Weltwassertag ist ein Ergebnis der Weltkonferenz "Umwelt und Entwicklung" 1992 in Rio de Janeiro und wird seit 1993 aufgrund einer Resolution der Generalversammlung der Vereinten Nationen jährlich am 22. März begangen. In diesem Jahr steht der Weltwassertag unter dem Motto "Wert des Wassers".

"Gerade jetzt wird deutlich, welchen Stellenwert vermeintlich selbstverständliche Leistungen wie die Wasserver- und Abwasserentsorgung für uns alle haben", betont Stadtwerke-Geschäftsführer Thomas Zänger. "Sie sind lebensnotwendig für unsere Gesellschaft und Wirtschaft - und sie funktionieren bestens und auf einem sehr hohen Niveau. Das beweist erneut: auf die Stadtwerke können sich unsere Kunden verlassen."

Dies zeigen auch die 2020er Ergebnisse der vom Verband kommunaler Unternehmen (VKU) unterstützten Langzeitstudie "Qualität und Image von Trinkwasser in Deutschland" (TWIS). Mehr als 90 Prozent der Befragten geben an, Wasser aus dem Wasserhahn zu trinken, zwei Drittel tun das ein- bis mehrmals täglich. 85 Prozent der Befragten bewerten die Qualität des Trinkwassers als "sehr gut" bis "gut". "Unser Trinkwasser gehört zu den am strengsten kontrollierten Lebensmitteln, kann ohne Bedenken getrunken werden und ist dazu preiswert", so Thomas Zänger. "Wer also bei Durst lieber auf den Wasserhahn statt Plastik-Mineralwasserflaschen setzt, liegt voll im Trend und handelt nachhaltig: Herstellung, Transport und Entsorgung von Kunststoff- und Glasflaschen sind mit Treibhausgasen und Abfallmengen verbunden. Ein Umstieg auf Leitungswasser reduziert dies wesentlich."

So kann man den empfohlenen Trinkwasserbedarf eines Erwachsenen von rund 2,5 Litern am Tag mit frischem Leitungswasser rund 43 Tage länger decken als mit Mineralwasser aus dem Supermarkt (bei einem Literpreis von 12 Cent für Mineralwasser und 0,28 Cent für Trinkwasser) - und das ganz ohne Kistenschleppen! Rund 3,5 Millionen Kubikmeter Trinkwasser liefern die Stadtwerke jedes Jahr an Privathaushalte und Gewerbe in Dessau-Roßlau. Drei Wasserwerke, neun Trinkwasserspeicher und eine Fernwasseranbindung sichern auch im heißesten Sommer die Verfügbarkeit von frischem Trinkwasser.

Wer das kühle Nass auch unterwegs immer dabei haben möchte, hat am 22. März 2021 unter www.facebook.com/StadtwerkeDessau die Chance, eine hochwertige Trinkflasche zu gewinnen. Wissenswertes rund um´s Lebenselexier gibt es auch unter www.dvv-dessau.de unter der Rubrik "DessauWasser".

Zurück