Erstellt von Dessauer Versorgungs- und Verkehrsgesellschaft mbH - DVV-Stadtwerke |

Strategie 2025

Stadtwerke Dessau beteiligen sich an Bürgerwindpark

Die Stadtwerke Dessau beteiligen sich am Bürgerwindpark Schönberg in Mecklenburg-Vorpommern. "Windenenergie ist eine tragende Säule der Energiewende", so die Stadtwerke-Geschäftsführer Dino Höll und Thomas Zänger. "Beim Windpark Schönberg können Bürger und Kommunen sowie überregionale Investoren gleichermaßen an den Vorteilen dieser regenerativen Energie teilhaben. Wir investieren damit in die Umweltziele unserer Strategie 2025 und sammeln Erfahrungen für eigene Beteiligungsprojekte, die wir künftig für unsere Bürger vor Ort entwickeln wollen."

"Das Projekt ist aus kommunal- und umweltpolitischer Sicht sehr zu begrüßen", betont auch Aufsichtsratsmitglied Guido Fackiner und Vorsitzender der Stadtratsfraktion Die Grünen, FDP, Neues Forum-Bürgerliste. "Die Beteiligung an einer Bürgerenergiegesellschaft entspricht dem Charakter unserer Stadtwerke, die bereits über ihre Gesellschaftsform eng mit der Kommune und ihren Bürgern verbunden sind. Zudem leistet Windenergie einen entscheidenden Beitrag zur Emissionssenkung im Energiesektor und unterstützt damit maßgebend die Klimaziele der Bundesrepublik." Das Umweltbundesamt attestiert der Windenergienutzung kurz- bis mittelfristig das wirtschaftlichste Ausbaupotenzial unter den erneuerbaren Energien. Einmal errichtet, haben sich Windkraftanlagen energetisch schnell amortisiert und liefern dann weitgehend emissionsfrei Strom.

Geographisch bedingt, verfügt Mecklenburg-Vorpommern über hervorragende Windverhältnisse und laut Bundesverband Windenergie über eine installierte Windenergieleistung seiner insgesamt rund 2.000 Windenergieanlagen von 3.556 Megawatt. In Schönberg wurden bereits Ende der 1990er-Jahre erste Windkraftanlagen errichtet. Diese Anlagen waren allerdings in die Jahre gekommen und brachten längst nicht so viel Leistung wie neuere Generationen. Das sogenannte Repowering bestehender Technik durch moderne Anlagen, wie auch im Bürgerwindpark Schönberg realisiert, erhöht die Effizienz am etablierten Standort nochmals.

Der Windpark Schönberg im Landkreis Nordwestmecklenburg umfasst heute zehn moderne Windenergieanlagen mit einer Nennleistung von jeweils 2,35 Megawatt, die zwischen November 2019 und September 2020 in Betrieb genommen wurden. Mit einer jährlichen Stromproduktion von insgesamt ca. 47 Mio. Kilowattstunden pro Jahr können rechnerisch rund 13.500 Haushalte mit einem Durchschnittsverbrauch von 3.500 kWh ein Jahr lang versorgt werden. Die Windenergieanlagen ermöglichen zudem eine jährliche CO2-Einsparung von mehr als 31.000 Tonnen. Die gesetzlich garantierte Einspeisevergütung sowie die vorrangige Einspeisung und Abnahme des produzierten Stroms sind für den Bürgerwindpark Schönberg auf 20 Jahre gesichert. Der Investitionsumfang der Stadtwerke Dessau beläuft sich auf ca. 400.000 Euro.

Zurück