Erstellt von Dessauer Versorgungs- und Verkehrsgesellschaft mbH DVV-Stadtwerke |

Stadtwerke Dessau erfüllen höchste Ansprüche bei Versorgungssicherheit

Verbundleitstelle als moderne Datendrehscheibe weiterentwickelt

Die Energieversorgung in Deutschland  zählt zu den Kritischen Infrastrukturen (KRITIS), bei deren Ausfall oder Beeinträchtigung nachhaltig wirkende Versorgungsengpässe, erhebliche Störungen der öffentlichen Sicherheit oder andere dramatische Folgen eintreten würden.

Die Bundesregierung hat daher im August 2015 über den IT-Sicherheitskatalog Anforderungen zur Gewährleistung eines angemessenen Schutzes für einen sicheren Netzbetrieb festgelegt. Netzbetreiber von Strom und Gas werden darin verpflichtet, ein Informationssicherheits-Managementsystem (ISMS) einzuführen und bis zum 31. Januar 2018 zertifizieren zu lassen.

Die Stadtwerke Dessau haben für die Versorgungsbereiche Strom und Gas sämtliche Geschäftsprozesse zur sicheren Strom- und Gasversorgung sowie die zentrale Verbundleistelle als Steuerzentrale prüfen lassen. Nun hat der TÜV Nord das Informationssicherheitsmanagement (ISMS) nach einjähriger Analyse zertifiziert. 

„Für unsere Kunden gewährleisten wir damit die Einhaltung sehr komplexer Sicherheitsstandards für Informationen und IT-Landschaft“, erläutert Stadtwerke-Geschäftsführer Thomas Zänger. „Unsere Systeme sind geschützt und garantieren auch im Notfall die Versorgung unserer Kunden. Die schnelle Wiederaufnahme der Stromversorgung beim Sturmtief „Friederike“ ist hierfür ein aktuelles Beispiel.“ 

Darüber hinaus wurde das Technische Sicherheitsmanagement (TSM) der Stromversorgung von externen Experten überprüft und ebenfalls ausgezeichnet. Auch hier waren mehrere hundert Prüfkritierien zu erfüllen, darunter Geschäftsabläufe, Notfallpläne sowie die Einhaltung technischer Regeln und Vorschriften. Bereits im Vorjahr hatte die Gasversorgung die TSM-Anforderungen erfüllt. 

Das TSM ist ein freiwilliger Qualitätsstandard, den die Fachverbände DVGW (Deutscher Verein des Gas- und Wasserfaches e.V.) und der FNN / VDE (Forum Netztechnik/Netzbetrieb im VDE) speziell für die Bedürfnisse von Versorgungsunternehmen hinsichtlich Qualifikation und Organisation der technischen Bereiche entwickelt haben.

 

Zurück