Erstellt von Dessauer Versorgungs- und Verkehrsgesellschaft mbH - DVV-Stadtwerke |

Hochwasserkatastrophe

Stadtwerke spenden 5.000,00 Euro

Die Stadtwerke Dessau spenden 5.000,00 Euro für die Opfer in den Hochwassergebieten West- und Süddeutschlands. "Das menschliche Leid ist unermesslich, die Mitarbeiter der Stadtwerke Dessau sind in Gedanken bei den Opfern", so die Stadtwerke-Geschäftsführer Thomas Zänger und Dino Höll. "Wir wollen dazu beitragen, dass zumindest die materielle Not gelindert werden kann und schnelle Hilfe die Auswirkungen dieser unvorstellbaren Katastrophe etwas abfedert. 2002 und 2013 waren wir selbst von einer Hochwasserkatastrophe betroffen und haben so viel Unterstützung aus den alten Bundesländern erfahren. Deshalb ist es für uns selbstverständlich, hier zu helfen."

Über diese Direkthilfe hinaus unterstützen die Stadtwerke Dessau die Initiative des Bundesverbandes der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW), der die bundesweite Unterstützung seiner Mitgliedsunternehmen für die betroffenen Gebiete koordiniert. "Stadtwerke aus ganz Deutschland vernetzen sich hier, um den Wiederaufbau in den betroffenen Gebieten zu unterstützen", erläutern Thomas Zänger und Dino Höll. "Denn die Sicherung der Energieversorgung sowie eine funktionierende Wasserver- und Abwasserentsorgung gehören zu dringendsten Aufgaben, um die Menschen bei der Rückkehr in den Alltag zu unterstützen."

Zurück