Erstellt von Dessauer Versorgungs- und Verkehrsgesellschaft mbH - DVV - Stadtwerke |

Elektromobilität

Stadtwerke errichten weitere Stromtankstellen

Die Stadtwerke Dessau werden im Stadtgebiet Dessau-Roßlau vier weitere Elektroladestationen errichten. Die geplanten Standorte befinden sich auf dem Parkplatz Bauhausmuseum, dem Bahnhofsvorplatz, vor dem Rathaus Dessau sowie auf dem Gelände der DB Instandhaltung GmbH. „Die Entscheidung für diese hochfrequentierten Standorte ist Ergebnis eines komplexen Bewertungsprozesses“, erläutert Stadtwerke-Geschäftsführer Dino Höll.

Kriterien wie die Anbindung an das Straßennetz und den ÖPNV wurden dabei ebenso untersucht wie die vorhandenen Arbeitsplätze im Umfeld sowie die Nähe zu kulturellen Einrichtungen und Orten des täglichen Bedarfs, wie zum Beispiel Einkaufszentren. Außerdem haben wir die vorhandene Netzkapazität betrachtet und die jeweiligen Investitionskosten ermittelt.

„Mit dem weiteren Ausbau bringen wir die Ladeinfrastruktur in unserer Stadt einen großen Schritt voran“, so Dino Höll. „Die Elektromobilität hat für den klimaschonenden Verkehr der Zukunft eine zentrale Bedeutung, vor allem in Verbindung mit regenerativ erzeugtem Strom.“ Die Fahrzeuge sind geräuscharm, ohne Emission unterwegs und für zehn Jahren von der Kfz-Steuer befreit. Um diese Vorteile zu nutzen, ist eine leistungsfähige Ladeinfrastruktur unverzichtbar.  „Wir haben hierzu frühzeitig Fördermittel beim Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur beantragt, die nun bewilligt sind und für das Projekt zur Verfügung stehen. Parallel entwickeln wir Produkte, mit denen die Elektromobilität für Private und Gewerbetreibende noch attraktiver wird. Hierzu laufen auch intensive Gespräch mit ansässigen Autohäusern.“

Ein modernes Bezahlsystem ist Teil der künftigen Ladeinfrastruktur. „Unser System ist einfach zu handhaben und berücksichtigt mit unterschiedlichen Tarifen die jeweiligen Ladeleistungen der Fahrzeuge“, erläutert Mark Müller, Leiter Energiedienstleistungen. Dabei kann der Ladevorgang bequem per Handy-SMS freigeschaltet werden, eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich. Externe Ladekarten werden ebenfalls akzeptiert. So kostet der Ladevorgang pro Viertelstunde 40 Cent bei einer Ladeleistung bis 5 kW, bis 11 kW 1,00 Euro und bis 22 kW 2,00 Euro. Für die bereits errichteten Ladesäulen im Parkhaus des Rathaus-Centers steht das System schon jetzt zur Verfügung. Die Ladesäule Albrechtstraße wird in Kürze nachgerüstet.

Die Ladestationen im Rathaus-Center stehen seit Mai 2018 zur Verfügung und werden von den Kunden des Einkaufszentrums gut angenommen. Allein zwischen November 2018 bis Februar 2019 wurden hier rund 200 Ladevorgänge registriert. Auch die Center Managerin des Rathaus-Centers, Anica Helbing, bestätigt: „Unsere Kunden sind mit den bei uns errichteten Ladestationen sehr zufrieden. Sie funktionieren reibungslos und sind kinderleicht zu bedienen. Zudem sind wir stolz darauf, aktiv an der Steigerung der Umweltfreundlichkeit von Dessau-Roßlau beteiligt zu sein.“

Zurück