+++ Liebe Kunden, wir wünschen Ihnen ein gesundes, neues Jahr 2023! +++

Aktuelles

Anpassung der Abschläge für Fernwärmekunden für 2023

Die im November bekanntgegebene Erhöhung der Fernwärmepreise für das Lieferjahr 2023 bedingt eine Anpassung der Abschlagspläne ab Januar 2023. Da der Abschlag kundenindividuell ist, werden die neuen Abschlagspläne aktuell jedem Kunden zugesandt. „Die Briefe wer-den in den nächsten Tagen bei den Kunden eintreffen“, berichtet Torsten Henze, Geschäftsbereichsleiter Vertrieb. „Für die Abrechnung wird eine automatische Verbrauchsabgrenzung zum Stichtag der Preisanpassung vorgenommen und der Zählerstand auf Basis des bisherigen Verbrauchs ermittelt. Hierfür ist keine separate Ablesung und Übermittlung des Zählerstandes notwendig.“

Erdgas- und Wärmekunden profitieren im Dezember von der Soforthilfe und müssen keinen Abschlag zahlen. „Der erste Schritt, um eine schnelle Entlastung zu erreichen, wurde von uns umgesetzt“, so Stadtwerke-Geschäftsführer Dino Höll. „Aufgrund des leider immer noch an-dauernden Gesetzgebungsprozesses zur Umsetzung der Strom-, Erdgas- und Wärmebremsen ab dem Jahr 2023 können die von der Politik versprochenen Entlastungen auch noch nicht in den Abschlagsplänen berücksichtigt werden. Sobald gesetzliche Klarheit besteht, werden wir die Entlastungen an unsere Kunden weitergeben“, so Höll weiter.
Die Stadtwerke begrüßen die politisch beschlossenen Entlastungen einerseits, andererseits weisen die Stadtwerke aber auf die Unwägbarkeiten und Herausforderungen in der Umsetzung hin. „Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter leisten unter den aktuell erschwerten Bedingungen eine hervorragende Arbeit.“ so Höll. Neben der organisatorischen Umsetzung in den Prozessen ist außerdem ein erhöhter Informationsaufwand notwendig, um die Kunden ausreichend über alle Entwicklungen zu informieren. „Wir gehen davon aus, dass wir mit Beginn des ersten Quartals 2023 weitere aussagekräftige Informationen zur Strompreisbreme sowie zur zweiten Stufe der Erdgas- und Fernwärmepreise an unsere Kunden weitergeben können.

Alle Details zur Soforthilfe sind unter den FAQs zur Energiekrise abrufbar, Informationen erteilen auch die die Stadtwerke-Mitarbeiter im Kundencenter oder kostenfrei unter 0800 899 1500.